+49 (0)208 - 777 250 0 info@copago.de
Kundenfeedback

Kundenfeedback

get2go – mit Kundenfeedback wachsen

 

„Wie sind Sie mit Ihrem Einkauf zufrieden?“ „Bewerten Sie Produkt xy, das Sie kürzlich erworben haben.“ Solche oder ähnliche Mitteilungen hatte sicherlich jeder von uns bereits im Postfach nach einem Onlinekauf.

Doch sein wir mal ehrlich: haben Sie schon einmal eine durchweg positive Bewertung verfasst oder neigen auch Sie dazu eher ein Feedback zu geben, wenn dieses negativ ausfällt?

Negative Bewertung sind natürlich nichts Schönes für das entsprechende Unternehmen, dennoch sind Sie sehr wichtig. Es sind besonders diese konstruktiven Rezensionen, die es dem Verkäufer ermöglichen, Schwachstellen zu erkennen und auszubessern. So kann dieser ganz einfach an der Zufriedenheit seiner Kunden arbeiten und diese dadurch dauerhaft an sich binden. Denn wenn ein Kunde das Gefühl hat, dass seine Meinung wertgeschätzt und sein Feedback ernst genommen und umgesetzt wird, kommt er gerne wieder.

Diese Vorzüge einer Kundenbewertung sollten auch in der Kundenbindungsapp get2go nicht fehlen, deshalb integrierte der Kassensystemanbieter copago diese Funktion in seine Entwicklung.

Hierbei gibt der Kunde nach Abschluss eines Kaufes zwischen 1 und 5 Sternen und kann ab einer Bewertung weniger 4 Sterne die Kommentarfunktion nutzen, um der Filiale mitzuteilen, was ihm an seinem Einkauf nicht gefallen hat.

Entsprechendes Feedback kann anschließend über das copago Office eingesehen und anhand dessen Servicequalität und Prozesse optimiert werden.

Mehr Informationen zur get2go App gibt es unter copago.de/get2go

White Label App vs Eigene App

White Label App vs Eigene App

White Label App vs Eigene App

 

Das Leben eines Jeden zentriert sich heutzutage, bis zu einem gewissen Grad, um das jeweils eigene Smartphone.
Neben den gängigen Informationen, wie der Uhrzeit und dem kommunikativen Aspekt eines Telefons, verfügt der elektronische Begleiter außerdem über zahlreiche Applikationen.
Diese Apps übernehmen einen Großteil mühseliger Aufgaben und verwalten, berechnen und organisieren unseren Alltag.

Die Entscheidung für eine App fällt in der heutigen Zeit dementsprechend fast unweigerlich in jedem Unternehmen.
Trifft man sie, wirft dies allerdings beinahe sofort neue Fragen auf und es muss eine weitere wichtige Wahl getroffen werden.
Beauftragt man eine hauseigene App oder soll es eine White Label App sein?

Beide Varianten bieten verschiedenste Vor- und Nachteile.
In eine hauseigene App muss zunächst weitaus mehr Geld investiert werden, damit diese den Ansprüchen des Unternehmens gerecht entwickelt werden kann.

Eine White Label App bietet hier den Vorteil, dass diese bereits besteht und für das eigene Unternehmen angepasst werden kann.
Natürlich bewegen sich Anpassungen einer bereits vorhandenen Entwicklung in einem Rahmen, der enger gesteckt ist als bei einer für das Unternehmen spezifisch erstellten Applikation.
Allerdings lassen sich White Label Apps, oft mit bereits vorhandenen Produkten des Herstellers verbinden und erfordern vom Nutzer wenig zusätzlichen Aufwand.

Generell spricht die Einfachheit, mit welcher es Firmen möglich ist, eine Applikation in kurzer Zeit in die bereits vorhandenen Abläufe zu integrieren für die White Label App.
Man kann sich nun eine White Label App wie eine Hülle vorstellen, die man mit dem persönlichen Inhalt füllen und dementsprechend zu einer eigenen App macht.
Im direkten Vergleich erscheint die hauseigene Applikation als ein völlig neues Produkt, dass allerdings als solches auch erst vollständig hergestellt werden muss.

In Anbetracht der Vorteile, die eine White Label App vor allem für Unternehmen ohne integrierte Entwicklungs-Abteilung bietet, seien diese nun monetär oder schlicht Zeit und Aufwand sparend, zeigt sich copagos White Label App get2go deutlich am Puls der Zeit.
Mit dieser Applikation ist es Unternehmen möglich Bestellungen über die App direkt vom Kunden zu erhalten und diese dann in den jeweiligen Filialen zu bearbeiten.
Unterstützend wirkt diese Möglichkeit auch für die momentane, durch Covid bedingte, Bereitschaft Bestellungen über das eigene Smartphone und vor allem so kontaktlos wie möglich zu tätigen.

Get2Go erlaubt es den Endkunden außerdem eine Filiale in der Nähe auszuwählen und Waren direkt und gezielt dorthin zu ordern und abzuholen.

Auch Coupons und Angebote sind in die vielfältige Bedienung integriert und können vom Kunden genutzt und nach eigenem Bedarf angepasst werden.

Das neue copago Produkt vereint somit alle Vorteile einer White Label App und ermöglicht jedem den Zugang zum großen Markt den eine Handy-Applikation eröffnet.

Mehr Informationen zu get2go gibt es unter copago.de/get2go

Standortfinder

Standortfinder

get2go – gut gefunden mit dem Standortfinder

 

Die Gelbenseiten von damals ist Google oder auch Google Maps heute.

Wenn man sich vor einigen Jahren noch durch die örtlichen Verzeichnisse blättern musste, so nimmt einem die Suchmaschine diese Arbeit in Sekunden schnelle ab.

Inzwischen integrieren die meisten Unternehmen einen Standortfinder direkt auf der Webseite um den Kunden die nächstgelegene Filiale zu zeigen.

Verknüpft mit Google Maps wird dem Kunden so die bestmögliche Route automatisch berechnet. Dieser weiß so direkt wie lange er mit welcher Vorbewegungsform zu dem entsprechenden Standort braucht und wird sicher dorthin geleitet. 

Natürlich bettete copago diese Funktion in ihrer App get2go ein. In dieser kann der Kunde im Bestellprozess neben seiner festgelegten Lieblingsfiliale auch nach Standorten in der Nähe suchen und einen passenden Abholtermin auswählen.

Informieren Sie sich jetzt über die zahlreichen weiteren Möglichkeiten und Funktionen der Kundenbindungsapp get2go unter: copago.de/get2go

Couponing

Couponing

get2go – Marketingtrend Couponing

Egal ob Burger-Gutscheinbögen, die monatlich der Zeitung beiliegen oder einen erhaltenen Rabattcode nach einem getätigten Einkauf, der amerikanische Trend „Couponing“ hat schon lange bei uns in Deutschland Einzug gehalten und gehört für viele zum alltäglichen Leben dazu.

Auch wenn es hier zu Lande selten so extrem betrieben wird wie in den vereinigten Staaten, regen Gutscheine durchaus zum Kauf an und können einen Kunden dauerhaft an ein Unternehmen binden.

Doch warum wirkt dieser einfache Marketingtrick so gut beim Käufer?

Neurowissenschaftler haben in Versuchen nachgewiesen, dass allein der Anblick von großen Prozentzeichen vor dem Preis eines Produktes das Belohnungssystem im Hirn aktiviert. Gleichzeitig habe sich die Aktivität im Bereich der Selbst- und Fehlerkontrolle verringert. Dies deutet darauf hin, dass die Erwartung eines Rabattes ein impulsives Verhalten hervorruft.

An diesen Forschungen und dem Trend des Couponing knüpfte der Kassenanbieter copago schon vor einigen Jahren mit seiner intelligenten Lösung an. Die copago Kasse erzeugt hierbei selbstständig Coupons, welche in Echtzeit über die Cloud synchronisiert und aktualisiert werden.

Um das Angebot zur Kundenbindung noch weiter auszubauen und den Bäckereien einen zufriedenen und zuverlässigen Kundenstamm zu gewährleisten, setzt man nun zusätzlich auf die App.

get2go bietet verschiedenste Möglichkeiten Rabatte und Gutscheine zu streuen. Dabei muss man sich nicht festlegen, welche dervielerlei Couponarten verwendet wird. Die Anzahl der Einkäufe mit Treue-Coupons belohnen, einen bestimmten Artikel mit Bundling-Coupons in den Fokus stellen oder Info-Coupons, welche ein Kunde erhält, sobald er Informationen über sich und sein Kaufverhalten preisgibt, sind nur einige der Möglichkeiten.

Die Bereitstellung von Coupons über die App stellt einen großen Mehrwert für Kunden dar und garantiert so, dass die App dauerhaft auf dem Smartphone behalten und genutzt wird.
get2go bietet als Whitelabel-App vielerlei Anpassungsoptionen und kann so ganz einfach im Corporate Design und unter dem Namen der Bäckerei für den Endkunden im Appstore bereitgestellt werden.

Überzeug dich jetzt von den weiteren zahlreichen Funktionen der App unter copago.de/get2go

Wichtige Informationen zum Corona-Virus

Wir von copago verfolgen die Lage um das Corona-Virus gespannt und nehmen unsere Pflicht als verantwortungsvoller Arbeitgeber, die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen, sehr ernst. Aus diesem Grund bieten wir nun kostenfrei ein Plakat, mit allen wichtigen Hinweisen und Verhaltensregeln an, welches auch Sie ganz einfach ausdrucken und in Ihren Filialen aushängen können.

mehr Infos hier 

copago kündigt zur Südback 2017 ein neues Highlight für das Chefbüro an

copago kündigt zur Südback 2017 ein neues Highlight für das Chefbüro an

copago überrascht regelmäßig mit neuen Funktionen rund um die copago Kassenlösung und sorgt damit nicht nur für ein echtes Bedienerlebnis, sondern vereinfacht damit auch nachhaltig die vielen umfangreichen Prozesse, die alltäglich im Filialgeschäft erledigt werden müssen.

Die copago Kassenlösung ist bereits bei vielen Bäckerei-Unternehmen im Einsatz, mittlerweile nicht mehr nur in Deutschland, sondern auch in Österreich, der Schweiz und den Niederlanden.

Die Betreuung vor Ort erfolgt durch das flächendeckende copago Partnernetzwerk.

Die Bediener sind begeistert von der einfachen Bedienung und den regelmäßigen Neuheiten, die mit Updates zur Verfügung gestellt werden.

Zur Südback kündigt copago ein neues Highlight für das Chefbüro an. „Unsere Vision ist es, dass Entscheider noch besser am laufenden Tag Einfluss auf ihr Tagesgeschäft nehmen können. Mit unserer Neuheit zur Südback ermöglichen wir den Informationsaustausch auf eine ganz neue Art und Weise, lassen Sie sich überraschen.“, berichtet Dominik Skora, Geschäftsführer von copago.

Neben dem neuen Highlight zeigt copago auf der Südback ein breites Produktportfolio wie z.B.  verschiedene stationäre und mobile Kassenlösungen, die copago App, Echtzeitauswertungen auf dem Smartphone und vieles mehr. Ein Gewinnspiel bietet die Möglichkeit attraktive Preise zu gewinnen.

Vorbeischauen lohnt sich bestimmt: copago finden Sie in Halle 1 am Stand 1F78.

error: Content is protected !!